MAZ vom 27.04.10 - Lauf mit Pfeilen und Strafrunden

Geschrieben von Natursportpark. Veröffentlicht in Natursportpark

3. Generationenstaffel mit Rekordbeteiligung || zwölf Mannschaften mit je elf Teilnehmern starteten

Riesenanklang fand bei Teilnehmern und Zuschauern die dritte Auflage der Generationenstaffel im NATURSPORTPARK Blankenfelde. Von Heino Maß

BLANKENFELDE: Starteten vor zwei Jahren noch sieben Mannschaften zur Generationenstaffel im NATURSPORTPARK in Blankenfelde, waren es im vergangenen Jahr acht, dieses Mal meldeten die Organisatoren zwölf Teams.

Jedes von ihnen musste elf Starter(-innen) aufbieten: sechs bis zehn Jahre, elf bis 15, 16 bis 20, 21 bis 25, 26 bis 30, 31 bis 35, 36 bis 40, 41 bis 45, 46 bis 50, 51 bis 55 und 56 bis 60 Jahre (und mehr). Gestartet wurde mit den jüngsten Teilnehmern, darunter der sechsjährige Louis vom BC Fortuna Blankenfelde. Danach gingen die Senioren an den Start. Älteste Starterin war mit 67 Jahren Ursel Grießbach vom Team des Fördervereins der Astrid Lindgren-Grundschule in Mahlow. Es folgten dann die anderen Jahrgangsstufen.

Die Besonderheit bei dieser sportlichen Veranstaltung: Nach dem Lauf durch den Wald am NATURSPORTPARK am Jühnsdorfer Weg mussten alle Teilnehmer unter fachlicher Aufsicht von Mitgliedern des Vereins Blankenfelder Bogenschützen 08 drei Pfeile auf eine Scheibe platzieren. Dabei bedeutete jeder Fehlschuss eine Strafrunde. Erst danach konnte per Handschlag der nächste Starter auf den Weg geschickt werden.

Wer Interesse hatte – und das waren viele – konnte wie die elfjährige Ronja vorher das Schießen mit Pfeil und Bogen üben.

Die 200 Euro Siegprämie, gesponsert von der kommunalen Wohnungsverwaltungs- und Baugesellschaft Wobab Blankenfelde, strich wie im Vorjahr das Team Luis Wunderbar & Friends ein. Den 2. Platz belegte das zweite Team von BC Fortuna Blankenfelde, den 3. das zweite Team vom Mahlower Sportverein.

Bei sommerlichem Wetter waren nicht nur so viele Teams, sondern auch so viele Zuschauer wie bisher nicht gekommen. Moderator Stefan Lißner vom NATURSPORTPARK informierte über die jeweiligen Läufer und den aktuellen Team-Tabellenstand. Im Hintergrund am Computer wirkte Dana Fahlisch. Auch sie war als Mitglied des Teams der Bogenschützen dann auf dem Parcours. Bei ihr reichte es schließlich für den 4. Platz.